Portfoliomanagement

Der Begriff Portfoliomanagement wird auch in der Immobilienwirtschaft verwendet. Dort bedeutet er die Disposition vorhandenen Kapitals in Immobilienprodukte zur Erzielung maximaler Rendite.

Das Portfoliomanagement entscheidet über den Lebenszyklus von Immobilienwerten. Veränderungen darin können nur über Projekte bewirkt werden.

Zu den Methoden des Portfoliomanagements gehören die Zusammenstellung, Strukturierung und Kennzahlenbestimmung des Portfolios, die Bewertung und Priorisierung der Investitionen sowie die Simulation möglicher Portfolioszenarien.

In der Immobilienwirtschaft kann die Nutzung eines Kennzahlensystem zu einem Ranking von Eigentums- oder Mietobjekten führen. Daraus ergeben sich Handlungsnotwendigkeiten zur Optimierung der Kennzahlen und damit zu besseren Marktwerten oder geringeren Kosten.


Kontakt
  • KFL-RealEstate
  • Karl Friedrich Lamm
  • Dürener Str. 57
  • 50171 Kerpen
Menü
XING